Springe zum Inhalt →

Europa Travel Tschechien 9. März 2020

Cities we love: Prag

„Prag lässt nicht los. Uns beide nicht.“ Was genau Franz Kafka damit meinte, ist wohl ein Gefühl, das sich schwer in Worte fassen lässt. Auf der einen Seite entwickelt sich Prag aktuell zu einem innovativen und kreativen Hotspot. Third Wave Coffee Shops, inspirierende Stores und kreative kulinarische Konzepte, die sich allesamt auf einem internationalen Niveau befinden, sind in Prag keine Seltenheit mehr. Dazu paart sich ein melancholisches Flair, berühmte Kaffeehäuser, Funktionalismus-Architektur und die Prager, die heute wie damals ihre Bierkultur genießen.

Prag zu besuchen lohnt sich allemal. Wo in anderen europäischen Großstädten gerade ein Ausverkauf der Innenstädte stattfindet, hat sich Prag gefühlt noch was Altes bewahrt. Im 20. Jahrhundert war die Stadt kulturelles Epizentrum für Ideen und Innovationen und die Stadt der Bohème: Kafka, Kisch und Werfel waren einige der berühmtesten Anhänger der deutschsprachigen Prager Kulturszene. Bei einem Spaziergang an der Moldau oder einem Besuch im Cafe Orient kann man jenes Prag noch erleben: Das Prag der Künstler und Kreativen.

Wir haben für Euch die besten Adressen der Stadt zusammengestellt.

Misto

Unser absolutes Lieblingscafé in Prag: Eine kreative Frühstückskarte, super Kaffee und eine angenehme Stimmung mit vielen Einheimischen macht dieses Café besonders.

onesip coffee

Klitzekleines Café mitten in der Altstadt. Hier holt man sich einen Coffee to go (im Reuse-Cup), denn das Café hat nur zwei Sitzplätze. Der Inhaber ist aber immer für einen Plausch zu haben und kennt die besten Plätze Prags.

Manifesto Florenc Food Market

Zu den innovativen Food-Konzepten Prags zählt der Manifesto Food Market: Schwerpunkt ist hier die bunte Auswahl an Speisen und Getränken verschiedener Nationen im durchdesignten Ambiente. Es ist eines jener urbanen Konzepte, die Prager mit Besuchern vereint: ein Ort für jedermann. Die Macher selbst bezeichnen das Manifesto als einen stilvollen Treffpunkt, bei dem man eine Vielfalt an Speisen und Getränken in inspirierender Atmosphäre genießen kann. Musik spielt dabei eine entscheidende Rolle: regelmäßig sorgen DJs für gute Stimmung und auch Events wie Food’n Beats oder der Friday Nightmarket und Workshops locken viele Gäste an. In Sachen Technologie ist das Manifesto vielen Food-Märkten voraus: es wird ausschließlich bargeldlos bezahlt. Am 13. März feiert das Manifesto Florenc das Spring-Opening nach dem Winterschlaf.

© Manifesto Florenc

EMA espresso bar

In der EMA espresso bar trifft man sich für einen Plausch und zum gemeinsamen Arbeiten. Das Café ist beliebter Lunch-Spot der Prager. Selbstgebackener Kuchen und kleine Teilchen wie Kolatschen (Hefegebäck mit Mohn- und Quarkfüllung) bekommt man hier auch serviert.

Cafe Orient

Das Grand Cafe Orient war der Treffpunkt der Prager Avantgarde und zeichnet sich durch tschechischen Kubismus aus. Auf jeden Fall sehenswert.

Pekarna Praktika

Richtig gutes Brot, Brötchen, Kuchen und Gebäck in Bioqualität findet man in der Pekarna Praktika. In der kleinen Backstube kann man auch Kaffee trinken und verweilen.

Ingredients

Ingredients ist der Concept Store für Niche-Beauty und hochwertige Düfte. Byredo, Le Labo und Comme des Garçons sind nur einige der Marken, die der minimalistisch designte Laden zu bieten hat.

Eska

Das Restaurant Eska hat es sich zur Aufgabe gemacht, traditionelle tschechische Küche modern zu interpretieren, was sich auf dem Teller und an der Einrichtung widerspiegelt. Rund um die Uhr, kann man hier speisen und Kaffee trinken. Reservieren sollte man aber vor allem am Abend.

Dim Sum Spot

Wer auf der Suche nach authentischer chinesischer Küche ist, der sollte bei Dim Sum Spot vorbei schauen. Das Interior ist  zwar nicht aufregend, dafür schmecken die Dim Sums aber umso besser. Vegane Optionen sind möglich, die Tee- und Getränkekarte ist riesig und das Personal freundlcih und international.

Manifesto Smichov Food Market

Der zweite Ableger des Manifesto Food Markets ist auf der anderen Seite der Moldau gelegen. Auch hier ist das Konzept wie beim Manifesto Florenc, Kulturen zu vereinen, authentische kulinarische Erlebnisse zu schaffen und Gästen einen Ort zu bieten, an dem sie sich mit Freunden treffen können und Open Air eine schöne Zeit zu haben. An kälteren Tagen bieten die beheizten Iglus Schutz vor Kälte. Wiedereröffnung des Manifesto Smichov ist am 14. März.

© Manifesto Smichov

Pizza Nuova

Wohl eine der besten Pizzen, die wir jemals gegessen haben. Pizza Nuova ist am Touri-Hotspot, dem Palladium, gelegen. Man möchte kaum glauben, dass an diesem Ort die authentischste napoletanische Pizza Prags serviert wird. Vor dem Besuch sollte man auf jeden Fall reservieren.

Book Therapy

Eine fein kuratierte Mischung an Coffee Table Books, englischsprachigen Büchern und Magazinen findet man bei Book Therapy. Ein schön designter Laden, der inspiriert.

Artisème

Direkt bei der John Lennon Wall befindet sich Artisème, ein Concept Store für Interior-Stücke. Dazu gehört der Art Garden, den man für Veranstaltungen buchen kann.

Aufnahmen von Prag © Prague City Tourism 

Kommentare sind geschlossen.