Skip to content →

Anzeige Fashion Lifestyle Lookbooks 12. August 2016

Musik und Streetwear: Die neue Bench A / W 16 Kampagne mit Rudimental

Mindestens einen Song der britischen Band Rudimental, die mit ihrem zweiten Album „We The Generation“ Platinstatus erreichten, kennt jeder. „I Will For Love“ zum Beispiel, „Lay It All On Me“ oder „Never Let You Go“. Die Liste ihrer Hits ist für eine Band, die ihre erste Single erst im Februar 2012 veröffentliche, erstaunlich lang. Die Sonne ist bereits am untergehen und es sind nur vereinzelt Wolken an dem für London eher untypischen blauen Himmel zu sehen. Die Züge donnern wenige Meter entfernt alle paar Minuten an der Location, der NT´s Bar vorbei. Der Blick in die Ferne lässt nur erahnen, wie groß London wirklich ist. Im Hintergrund spielt der DJ eine Platte von Jamie XX. „Oh my gosh“ heißt es da. Die Stimmung ist gut. Grund dafür ist die neue Herbst / Winter 2016 Kampagne von Bench mit den Brit Awards-Gewinnern Rudimental.

Bereits im Mai gaben Bench und Rudimental ihre Partnerschaft bekannt. Die mit der Band befreundete Sängerin Bridgette Amofah ist ebenfalls Teil der neuen Kampagne. Bridgette begleitet die Band bereits seit zwei Jahren als Sängerin auf Tour und bereist mit ihr die Welt. Die Partnerschaft mit Rudimental ist die Fortführung der #LoveMyHood Kampagne von Bench. Nach dem großen Erfolg der Capsule Colletction der britischen Sängerin Jess Glynne im Frühjahr 2016 beweist Bench nun einmal mehr sein Gespür für Kollaborationen mit wegweisenden Künstlern.

Bench begleitete die Band auf ihrer jüngsten US-Tour und bietet dem Publikum nun Einblicke in Bereiche, in denen bisher keine Kameras erlaubt waren. Die Kampagne zeigt die intimen Augenblicke der Musiker kurz bevor sie die Bühne betreten, um vor Tausenden Fans aufzutreten. So überträgt sich der mitreißende Vibe von Rudimental direkt auf den Betrachter.
Love My Hood? Rudimental ́s „Hood“ ist das Leben auf Tour. Kaum ein Live-Act der Szene ist so aktiv wie die Band. Die Kampagne fängt genau diesen Lebensstil ein: 24 Stunden am Tag, immer in einer anderen Stadt. „Die Zusammenarbeit mit einer Marke, die so fest in der britischen Dance-Musik verwurzelt ist, macht einfach Spaß“, so die Musiker von Rudimental. „Bench war immer eine feste Größe in unserer Szene, daher freuen wir uns sehr, Teil dieser neuen Kampagne zu sein.“

Ich freu mich hingegen, dass ich dabei sein durfte, wie Bench gerade dabei ist, ihre Marke in eine neue coole Richtung zu bringen. Musik und Streetwear hat schon immer zusammen gehört. Ich bin schon auf die weiteren Künstler für die kommenden Kampagnen gespannt. By the way: In Zukunft wird es eine eigene Kolumne von mir mit Musik Neuerscheinungen auf der Website von Bench geben. Ende August geht es bereits los. Yeah.

Outfit: Bench © Michael André Ankermüller 2016
Outfit: Bench © Michael André Ankermüller 2016
Shoreditch London 2016 © Michael André Ankermüller
Shoreditch 2016 © Michael André Ankermüller
Shoreditch 2016 © Michael André Ankermüller
Shoreditch 2016 © Michael André Ankermüller
London 2016 © Michael André Ankermüller
London 2016 © Michael André Ankermüller

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Bench entstanden. Der vorliegende Beitrag spiegelt die persönliche Meinung des Autors wieder.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.