Skip to content →

Anzeige Personal Ressourcen 13. Januar 2018

Wünsche, Träume und Ziele erreichen mit Moneyou

Sechs Wochen ist es her, dass ich mein Tagesgeldkonto bei Moneyou eröffnet habe. Der Prozess ist geradezu ideal gestaltet für ortsunabhängige Nomaden. Kein Schlange stehen bei der Bank, kein unnötiger Papierkram und kein Fachchinesisch, das ich nicht verstehe. Mit wenigen Klicks ist der Antrag gestellt und das Konto eröffnet. Einfach, schnell und unkompliziert.

Warum eigentlich sparen?

Bisher sind es zwar nur Tagträume, aber ich kann mir die „Casa Bohème“ schon bildlich vorstellen. Im Herbst, wenn langsam die Blätter von den Bäumen fallen und buntes Laub das Bauernhaus bedeckt, oder im Winter der Schnee: die „Casa Bohème“ wird zu jeder Jahreszeit ein Schmuckstück sein. Das Bauernhaus auf dem Land, umgeben von Mutter Natur. Ein Ort, der Leuten aus aller Welt ein Zuhause auf Zeit geben wird. Ich freue mich schon auf all die inspirierenden Weltenbummler, die zu Besuch kommen werden, um in der „Casa Bohème“ neue Inspirationen zu finden, Gleichgesinnte kennenzulernen und gemeinsam an Projekten zu arbeiten.

Damit mein Traum von der Casa auch eines Tages Wirklichkeit werden kann, muss ich mir bereits jetzt Gedanken um die Finanzierung machen. Mit dem smarten Tagesgeldkonto vom Online-Anbieter Moneyou wird mir sparen leichter gemacht. Natürlich ist mir bewusst, dass ich mit einem Tagesgeldkonto kein Haus finanzieren kann. Die Verzinsung von 0,45% hilft mir jedoch dabei, dass mein gespartes Geld trotz Inflation und Niedrigzinsphase nicht zu sehr an Wert verliert und ich eines Tages Teile der Einrichtung hiermit finanzieren kann: einen langen Holztisch, an dem Platz genug ist, um in großer Runde zu essen; eine bequeme Couch, auf der man es sich gemütlich machen kann, wenn es draußen mal grau und stürmisch ist und eine geräumige Küche, die zum Kochen einlädt. Weitere Verbindlichkeiten, wie Notarkosten, die Grunderwerbssteuer und Sanierungskosten kann ich teilweise mit viel Spardisziplin und Geduld mit dem Geld von meinem Tagesgeldkonto vielleicht auch noch tilgen, je nachdem wie viel ich über die Jahre angespart habe. Mit viel Zeit und konsequentem Sparen ergeben dann viele kleine Bausteine einen großen.

Zielsparen zur Realisierung meiner Träume

Ein kleines, überschauliches Guthaben von 50 Euro prangt auf meinem Bildschirm, nachdem ich den Log-In-Button zu meinem Moneyou-Konto betätigt habe. Daneben ein Bild der „Casa Bohème“, wie sie hoffentlich in der Zukunft aussehen wird. Um meinen Traum zu erfüllen, gehört natürlich Disziplin und viel Geduld dazu. Nichts geschieht von heute auf morgen. Doch ohne meinen Traum bildlich vor Augen zu habe, lässt es sich, zumindest für mich, schwer sparen. Umso besser, dass ich mit Moneyou theoretisch fünf weitere Tagesgeldkonten eröffnen könnte – jedes einem anderen Traum gewidmet. Auch wenn ich generell lieber im Hier und Jetzt lebe und mir nicht so gerne allzu viele Gedanken über die Zukunft machen möchte, heißt sparen für später nicht auf alles zu verzichten, sondern Schritt für Schritt meinem größten Traum näher zu kommen.

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt

Von nun an gehen monatlich 50 Euro auf mein „Casa Bohème“ Konto ein. In wirtschaftlich guten Zeiten werde ich mehr einzahlen, in schwächeren weniger. Die steigende Summe auf meinem Konto ist für mich jedenfalls ein guter Ansporn, da weiterzumachen, was mich an mein Ziel führt.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Moneyou entstanden.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.