Skip to content →

Fashion Lookbooks 2. August 2016

Tiger of Sweden A / W 2016: The new sartorial look

Tiger of Sweden überzeugt in seiner neuen Herbst/Winter 2016 Kollektion mit spannenden und authentischen Ansätzen. Neben skandinavischen Einflüssen rückt das schwedische Premiumlabel Kunst, Handarbeit und Geschlechterrollen in den Fokus. Resultat sind ausdrucksstarke Styles, die durch ihre minimalistische Ästhetik und zeitgenössische Optik bestechen.

Inspiriert vom traditionellen Kunsthandwerk sowie dem stimmungsvollen Winter der Region Dalarna im Norden Schwedens präsentierte Tiger of Sweden seine Herbst/Winter 2016 Kollektion im Januar zum vierten Mal während der London Collections: Men. Das schwedische Premiumlabel bezieht die Inspiration aus seinen skandinavischen Wurzeln. Strahlende, ausdrucksstarke Winterlandschaften werden mit der botanisch inspirierten Kunst Dalarnas kombiniert. Eigens für die Marke überarbeitete der schwedische Künstler Jacob Krajcik die Farben gepresster Blumen, um den folk-inspirierten Prints einen modernen Look zu verleihen.

Während es im Sommer vorwiegend um lockere, drapierte Passformen ging, zeichnet sich die neue Kollektion durch zwei Silhouetten aus: Tiger of Sweden kombiniert seinen typischen schmalen Schnitt mit der derzeit angesagten, weiten Silhouette. Schmal und kurz geschnittene Dreiknopf-Sakkos werden mit weiten Hosen und Tunika-Hemden getragen. Lange Shorts gehen eine Liaison mit kurzen, flauschigen Pullis und zweireihigen Paletot- artigen Mänteln mit tiefangesetzten Schultern ein. Grau- und Schwarztöne dominieren, Farbtupfer präsentieren sich gedämpft und dezent. Anzüge in staubigen Pink-Tönen muten zeitgenössisch und elegant an, während Pullover und Hosen in weichen Brauntönen die Stimmung auf den Punkt bringen. Zwei atemberaubende Smokings bilden das Herzstück der Kollektion. Sie kommen beide jeweils ein- oder zweireihig, schmal geschnitten mit hohem Revers, in gebrochenen Pfirsich- und Aprikosentönen. Bomberjacken und Mäntel in leicht strukturiertem Teddyplüsch wirken smart und zeitgemäß, während sich eine Biker-Jacke aus Filz in einen überraschenden und verspielten Style verwandelt. Lammfell-Pilotenjacken geben sich luxuriös, begehrenswert und bereit, dem harten schwedischen Winter zu trotzen.
Women’s Collection | „Silent Shout“

Für Herbst/Winter 2016 setzt Tiger of Sweden mit seiner Women’s Collection vor allem auf authentische Kunst und Handarbeit. Ein kantiger und gleichzeitig eleganter Look erhält ein modernes Update und steht im Kontrast zu einer neuen, zarten Weiblichkeit mit Volants und raffinierten Schnürdetails. Klassische Geschlechterrollen sind dabei unwichtig.

Die Schönheit der Unvollkommenheit und des Unfertigen wird durch raue, zerfranste Kanten deutlich und Graffiti-inspirierte Prints geben eine neue Richtung an. Dramatische Proportionen, ausgestellte Ärmel und hohe Krägen stehen im Kontrast zu zarten Schnürungen und minimalistischen Schnitten. Samtige Oberflächen kreieren einen gemütlichen, dekadenten Touch während glänzendes Satin eine festliche Stimmung für anstehende Feiertage schafft. Vier zeitgenössische Proportionen geben in der kommenden Saison den Ton an. Die Hosen von Tiger of Sweden kommen entweder als extrem weite oder leicht ausgestellte Form daher. Daneben rückt das Premiumlabel die Taille in den Fokus oder setzt – ganz im Zeichen des angesagten 70er Jahre Trends – auf eine halblange Silhouette. Die urbane Weiblichkeit und der „New Sartorial“-Look bestimmen eindeutig die Saison bei Tiger of Sweden.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.