Skip to content →

Food Personal 29. Dezember 2015

#Sehr sehr anders: die perfekten Drinks für Silvester

Das Jahr neigt sich dem Ende zu: Zwölf tolle Monate liegen hinter mir und Blog Bohème. Ich hätte niemals gedacht, dass sich Blog Bohème so entwickeln wird und so viele Menschen sich die Zeit nehmen immer wieder auf die Seite zurückzukommen, mir positives Feedback schicken, sich über Artikel freuen oder auch mal Kritik äußern. Eigentlich war Blog Bohème ein Studienprojekt. Nicht mehr und nicht weniger. Vielen Dank an dieser Stelle auch an meinen großen Bruder Jörg, der Blog Bohème sozusagen seit der Stunde Null tatkräftig unterstützt. Manchmal kommt doch eben alles anders, als man denkt!

Genau das Gleiche dachte sich die Firma Carpe Diem, die eigentlich nur Tee machen wollte. Aber irgendwie wurde mehr daraus: „Ein Teegetränk, das nicht nur voller besonderer Kräuter steckt, sondern auch leicht prickelnd und erfrischend ist. Oder eben: Tee. Sehr, sehr anders. Carpe Diem Kombucha.“ 

Seit Anfang November wohne ich mittlerweile in Salzburg, wie sicherlich einige bereits mitbekommen haben. Dort habe ich für mich ein Getränk in einer dunkelbraunen Flasche wiederentdeckt, dass ich noch aus meiner Schulzeit kenne: „Carpe Diem Kombucha“. Während ich damals das Getränk vor allem mit Wellnessurlaub in Verbindung brachte, ist es heute komplett anders. Es schmeckt eisgekühlt super. Warm hingegen finde ich es abscheulich. Und am besten lässt es sich tatsächlich mit Alkohol mischen. Und da in wenigen Tagen Silvester ist, habe ich für Euch drei coole Longdrink-Rezepte des „Barman of the year 2014“ Michael Steinbacher zusammengestellt. Here we go! Dann kann die Party beginnen. Und wo feiert ihr?

© Kondor 83 via Shutterstock
© Kondor 83 via Shutterstock

 

Rebel Cat 

  • 25 cl Kombucha Classic
  • 2 cl torfiger/rauchiger Whisky (empf.Scotch Laphroaig oder Ardberg)
  • Zitronengras, rote Ribisl
  • Sternfrucht (schwarzgefärbt)
  • Eiswürfel
  • Finish: GeraspelteTonkabohne (altern. Muskat oder Vanilleschote)

Kosmic Koi

  • 25 cl Kombucha Cranberry
  • 2-3 cl Sake-Gin (empfohlen Jinzu oder floraler Gin)
  • 3cl Himbeermark
  • Zucker-Salzrand(türkisgefärbtmit Curacao oder Bols Blue)
  • RundeEiswürfel
  • Demo: Drachenfruchtbällchen+Scheibe, 2-3 frische Himbeeren

Flying Cage

  • 25 cl Kombucha Quitte
  • 2-3 cl weisser Martinique Rum oder Cachaca
  • 1,5cl frischer Stangenselleriesaft oder 3-4 Dash Sellerie Bitter
  • SpiralisierteOrangenschale
  • Sellerie Juliens
  • Eiswürfel
  • Deko: 2 x geflügelte Rosmarinzweige
Reformhaus war gestern - Carpe Diem Kombucha ist zurück
Reformhaus war gestern – Carpe Diem Kombucha ist zurück

Dieser Beitrag wurde gesponsert von Carpe Diem Kombucha. Der vorliegende Beitrag spiegelt die persönliche Meinung des Autors wieder.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.