Skip to content →

Anzeige Europa Spanien Travel 9. Dezember 2015

Madrid – Die Stadt der Lebenslust

Eine tief gehende und ansteckende Lebenslust, die sich im Charakter der Bevölkerung widerspiegelt. Ein unfassbar reges Nachtleben, ein gigantisches Angebot an Kunst und Kultur, weitläufige Parks und eine beeindruckende Architektur. Die Rede ist von Madrid, der Hauptstadt Spaniens.

© Sean Pavone Madrid Gran Via via Shutterstock
© Sean Pavone Madrid Gran Via via Shutterstock

Wenn die Sonne untergeht, ist die ganze Stadt – könnte man zumindest meinen – auf den Beinen. Wer schon mal dort gewesen ist, wird den tintenblau leuchtenden Himmel kennen, der die spanische Nacht eröffnet. Überall bereitet man sich auf die bevorstehende Nacht vor. Unzählige Menschen spazieren umher, eng umschlungen und verliebt, grüßen, plaudern und lachen. Manche hingegen schauen traurig aus. Kein Wunder, denn Madrid ist nicht nur die stolze Hauptstadt mit Königspalast und weltberühmten Museen, sondern auch die Hauptstadt eines Landes, in dem sich alt und jung Sorgen um Job, Geld und Zukunft macht.

© Efired Plaza de la Armeria via Shutterstock
© Efired Plaza de la Armeria via Shutterstock

Doch die Madrilenen lassen sich ihre Lebenslust nicht nehmen. Das merkt man, wenn man eine der vielen Bars und Cafés rings um die Plaza besucht. In Madrid geht niemand direkt nach der Arbeit nach Hause. Auch wenn viele alleine gekommen sind. Ein Mensch, ein Tisch, ein Bier oder Glas Wein und ein Schälchen Oliven. Während andere Lokalitäten in Madrid, wie es üblich für Großstädte ist, aus den Nähten platzen: Frauen mit roten Lippen, toupierten Locken und kurzen Röcken sowie gutaussehende, erfolgreich wirkende Männer feiern dort Tag für Tag, als wäre das Leben eine einzige Party.

Zwischen Puerta del Sol und Gran Vía auf der Calle Montreal hingegen leben, arbeiten, flanieren und amüsieren sich Tag für Tag und Nacht für Nacht ganz unterschiedliche Menschen: Goldankäufer, Prostituierte, Touristen und Einkaufsbummler. Die spanische Filmcrew The Tab Gang ist für uns drei Minuten in die einzigartige Atmosphäre der Calle Montera eingetaucht und hat ihre Bewohner und die Menschen, die die Straße einzigartig machen, getroffen.

Ich würde am liebsten sofort in den Flieger steigen, um in diese faszinierende spanische Welt der Madrilenen eintauchen zu können.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.