Skip to content →

Film Lifestyle 9. Januar 2015

„Litefeet“: eine aussterbende Subkultur

Wer schon mal in New York gewesen ist, hat sicherlich festgestellt, dass die New Yorker Subway deutlich mehr als nur ein öffentliches Verkehrsmittel ist. Die Waggons sind einerseits fahrende Leinwände für Sprüher und andererseits ein Hotspot für Straßenkultur und Tänzer. „Litefeet“ nennt sich jene tanzende Subkultur. Jedoch hat die Stadt New York vor Kurzem jegliche Art von Perfomance in der New Yorker Subway verboten. Der Grund: mehr Sicherheit (und weniger Freiheit).

Mittlerweile wurden schon einige „Litefeet“ Tänzer verhaftet und mit enormen Strafen belastet. Scott Carthy hat in seiner Doku die W.A.F.F.L.E Crew aus der Bronx begleitet und mit seiner Kamera wahnsinnig eindrucksvolle Bilder eingefangen. Hoffentlich werden es nicht die letzten Bilder jener einzigartigen Kultur sein.

“Scott Carthy has produced the “Litefeet” documentary, a short film that provides insight into the life of a W.A.F.F.L.E dancer, the Litefeet movement, and negative portrayal of the now defunct subway dance subculture. We hear the other side of the story as various New York young adults discuss their positive intentions, and success with the Lifefeet dance movement, which has lifted many of the members from their troubled backgrounds. As the camera follows them on the streets and underground in the subway for their “Final Dance,” the dancers are seen showing off their moves, and displaying supportive camaraderie.”

Video: © Scott Carthy

 

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.