Skip to content →

Beauty Lifestyle 10. August 2016

Inspired by Christine Pausewang und Christian Balivet

Pharmazie, Tabletten, Apotheken und Gesundheitsvorsorge klingen erstmal langweilig und gerade für unsere Generation, die ja bekanntlich am liebsten im hier und jetzt lebt, alles andere als spannend. Bei Beschwerden geht man zur nächsten Apotheke und bekommt Tabletten in farblosen Schachteln empfohlen, deren Wirkstoff wohl kaum jemand versteht, geschweige denn hinterfragt. Im Vergleich zu den vorigen Generationen, wird von uns aber viel mehr abverlangt. Schlechte Umwelteinflüsse, zu viel Arbeit und Stress, häufige Ortswechsel, viele Reisen und eine gute Party wollen wir dabei auch nicht versäumen. Unsere Gesundheit hat also gegen vieles anzukämpfen.

Das Familienunternehmen Biocol Labs, mit Sitz in Lissabon, hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau dieser Generation wieder mehr Bewusstsein zum Thema Gesundheit einzuprägen, ohne dabei Abstriche am modernen Lifestyle zu machen. Das Außergewöhnliche dabei: Anstatt klassischer Medizin, kommen alle Produkte rein pflanzlich daher, bewirken aber das Gleiche und sehen dazu noch schick aus. Für frischen Wind im Familienbetrieb sorgen Christian Balivet, Sohn der Gründer und Christine Pausewang, die Freundin von Christian. Nach vielen Jahren, in denen das Paar gereist ist und an den unterschiedlichsten Orten gelebt hat, sind sie seit gut zwei Jahren im schönen Lissabon um die Marke, an die Bedürfnisse unserer Generation, anzupassen. 

Die Produkte, die es ab August im Online-Shop zu kaufen gibt, wenden sich an jüngere Generationen, die das Leben lieben und genießen und bei kleineren Wehwehchen lieber zur Natur greifen. So entstanden bunte Verpackungen mit Aufschriften wie „Something for the detox week“, „Something to dream“ oder auch „Something for happiness“ um gegen diese Wehwehchen anzukämpfen.

Zusammen mit dem Design-Team Studio AH-HA wurde eine komplett neue visuelle Identität gegründet. Eine sehr coole, wie wir finden. Im Interview erzählen uns Christine und Christian wie man Natur, Wissenschaft und Kunst miteinander verbinden kann.

 

Was ist die Philosophie von Biocol Labs?

Biocol Labs ist ein Familienunternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat die Welt zu einem post-chemischem Ort zu machen. Ein Ort, an dem Natur, Wissenschaft und Kunst keine Grenzen kennen. Wir wollen die Natur zu den Menschen bringen und das auf einem neuartigen und direkten Weg und in einer coolen Verpackung.

Biocol Labs war einst ein sehr traditionelles Familienunternehmen mit einer weitreichenden Geschichte. Wie seit ihr auf das moderne Konzept gekommen und was war der Grund für die Umstrukturierung?

Biocol Labs wurde 1977 gegründet und seither steht die Natur im Zentrum und wird es auch immer bleiben. Jede Generation bringt jedoch ihre eigenen Einflüsse und Inspirationen in die Produkte. Für die jetzige Generation ist die traditionelle Gesundheitsindustrie leider eine oftmals nicht so gesunde Sache. Man versteht kaum etwas, bekommt nicht genügend Informationen und zudem sind die Produkte optisch und inhaltlich oftmals nicht ansprechend. Mit dem Rebranding und dem gesamten Umstrukturieren der Firma, von Portfolio bis hin zur Firmenstruktur, wollen wir Produkte schaffen, die für Menschen wie du und ich ansprechend sind und das mit den natürlichsten Inhaltsstoffen. Wir wollen transparent und ethisch sein in allem was wir tun, unsere Kunden optisch durch modernes Design ansprechen und eine Bewegung schaffen in der wir alle einen Schritt zurück zur Natur gehen.

Eure Firmenphilosophie verbindet Natur mit Kunst und Wissenschaft. Wie setzt ihr das um?

Bei Biocol Labs ist genau das der Leitspruch. Wir kombinieren Elemente aus verschiedenen Bereichen und kreieren dadurch etwas Neuartiges und bisher noch nicht da gewesenes. Unsere Wissenschaft ist die Wissenschaft der Natur, es sind die Grundsteine unserer Produkte. Ein völlig neues Element ist, die Wissenschaft mit Kunst zu verbinden, was für uns extrem wichtig ist. Für uns ist Gesundheit nicht schwarz oder weiß. Wer sagt dass Dinge, die gut für uns sind langweilig oder unansprechend aussehen müssen? Nicht bei uns!

Was ist das Besondere an euren Produkten?

Unsere Produkte sind in vieler Hinsicht speziell. Ganz oben steht natürlich Qualität und Natur. Wir verwenden ausschließlich in der Natur vorkommende Inhaltsstoffe, z.B Gemüseextrakte,  Spurenelemente und Kräuter. Wir kombinieren die jeweiligen Zutaten durch jahrelange Erfahrung um den besten Gesundheitseffekt zu erzeugen. Zudem sind unsere Produkte für den Moment. Wir kennen das alle, wenn man ein kleines Problem hat, z.B mit der Verdauung, oder mit dem Hals. Wir haben genau das richtige Produkt für die kleinen doch oftmals ziemlich unangenehmen Wehwehchen des Lebens. Und dann setzen wir noch den Kunst und Lifestyle-Aspekt oben drauf. Wir lieben alles was lifestyle und modern ist und haben das zu einem Teil von Biocol Labs gemacht.

© Biocol Labs
© Biocol Labs

Die Produkte stechen einem direkt ins Auge. Bunte Verpackungen und das minimale Design machen sie sehr außergewöhnlich, ganz anders, als das, was man von pharmazeutischen Produkten kennt. Was oder wen hattet ihr beim Design-Prozess im Kopf?

Die Idee und das Design der Produkte sind entstanden, weil man die Gesundheitsindustrie als normaler Mensch nicht versteht. Man geht in die Apotheke bekommt meist eine weise Box mit unverständlichen Worten und traut dem Ganzen einfach, ohne es zu hinterfragen. Was aber wenn man gerne wissen möchte, was man da zu sich nimmt? Wir finden das nämlich sehr wichtig. Außerdem gibt es viele Menschen, die sehr bedacht auf ihre Gesundheit sind, die herkömmlichen Produkte aber total unansprechend finden. 

Der Trend rund um Gesundheit und Wellness ist ja schon länger Zeit hier. Denkt ihr, dass es auch für die Zukunft weiterhin relevant sein wird?

Ja, absolut. Wir haben uns viel zu lange in einer Welt aufgehalten in der es normal ist, das Menschen an Magenkrebs durch jahrelanges, extrem ungesundes Essen sterben, weil wir von den Großkonzernen erzählt bekommen, dass das was wir zu uns nehmen gut für uns ist. Unsere Gesellschaft ist an einem Punkt in der westlichen Welt angekommen, an dem es gesundheitstechnisch ziemlich mies aussieht.  Es ist Zeit, dass wir alle unsere Augen öffnen, Dinge hinterfragen und bewusster Leben.

Was hat sich an der Erwartungshaltung der Menschen geändert im Vergleich zu früheren Generationen?

Wir spüren sehr deutlich dass die Menschen proaktiv gesund sein möchten. In den früheren Generationen wurde Gesundheit nur dann in Betracht gezogen, wenn man wirklich krank war, ansonsten hat man daran nicht gedacht. Heute will man erst gar nicht mehr zu dem Punkt kommen an dem man krank ist, man möchte vorbeugen, gutes für sich und seinen Körper tun.

Ihr beide arbeitet zusammen und seit dazu auch noch ein Paar. Ist es schwierig eine Balance zwischen Arbeit und Privatleben zu finden?

Wir sind seit fast sieben Jahren zusammen und kennen uns “inside out”. Der Trick ist Respekt. Wir respektieren uns und schätzen die Meinung des Anderen, als Arbeitskollegen und als Paar. Wirklich trennen kann man das nicht. Es gibt viele Abende an denen wir ewig über die Firma sprechen, aber wir lieben was wir tun.  Wirklich Abstand bekommen wir nur indem wir ein Leben außerhalb der Arbeit haben. Sprich Freunde, Hobbies und viel Reisen.

© Biocol Labs
© Biocol Labs

Euer Karriere-Hintergrund ist ziemlich unterschiedlich. Erzählt doch mal von eurer Entwicklung in den letzten Jahren?

Chris hat Marketing in London studiert und die letzten Jahre in globalen Werbeagenturen, wie CPB, Wieden Kennedy und BBH verbracht. Er ist die treibende, kreative Kraft hinter den Marken und Produkten. Es gibt keinen Tag, an dem er nicht mindestens eine neue Idee hat. Ich selbst bin mehr in der Business-Welt zu Hause. Als Retail Operations Manager habe ich bei Großkonzernen wie Adidas und Hugo Boss in London und Shanghai gearbeitet. Wir sind sehr gegensätzlich, was unsere Stärken und Hintergründe angeht, aber eine super Ergänzung für einander. Da wir beide viel im Ausland gelebt haben und rumgereist sind haben wir einen sehr “internationalen” Blick auf alle Produkte und das, was wir tun.

Ihr habt Biocol Labs in Lissabon gegründet. Was macht diesen Platz so besonders für euch?

Für uns ist Lissabon im Moment der Place to be. Es herrscht ein unglaublicher Aufschwung, eine gute Stimmung und Leute ziehen aus allen Ländern her. Lissabon bietet eine Lebensqualität wie sonst kaum eine andere Stadt in Europe. Sonne, Strand, Citylife und super nette Leute. Wir haben innerhalb von kürzester Zeit eine Menge an neuen Freunde gewonnen, die selbst auch im kreativen Bereich tätig sind und was bewegen wollen. Für uns ist Lissabon das neue Berlin.

Wie kann man eine Marke erfolgreich hochziehen?

Eine Marke aufzubauen ist sehr komplex und wir lernen nie aus. Ganz am Anfang gab es nur uns, die Firmengeschichte und unsere Vision, wofür wir stehen, woran wir glauben und was uns persönlich wichtig ist. Das wurde der Kern aller Marken. Wir haben eine sehr starke Meinung wenn es zu Gesundheit kommt und wissen, dass unsere Marken sehr spezifisch und innovativ sind un mit einer spezifischen Zielgruppe kommunizieren und deren Bedürfnisse kennen. Wir wollen nicht nur Leute gewinnen, die unsere Produkte kaufen, sondern Fans, die uns helfen eine Bewegung zu schaffen. 

© Biocol Labs
© Biocol Labs

Wo findet ihr eure Inspiration?

So ziemlich an allen Ecken. Glücklicherweise haben wir etwas erschaffen, in dem Inspiration extrem wichtig ist und der Antrieb dafür Innovation ist. Sei es bei einem Abendessen mit Freunden, bei dem wir auf einmal auf die verrücktesten Ideen kommen, oder durch Reisen. Wir lieben es zu reisen und versuchen mindesten einmal pro Monat in ein anderes Land zu fliegen. Viel Inspiration kommt natürlich auch aus dem Internet, z.B Instagram, Blogs, Magazine.

Ihr seit beide viel gereist und habt in verschiedenen Ländern gewohnt. Wie hat euch das für euren heutigen Design-Prozess geprägt?

Oftmals wenn wir gefragt werden, wo wir herkommen, sagen wir einfach dass wir Kosmopoliten sind. Wir sehen uns als Teil einer Gruppe von Menschen, für die Nationalität nicht wirklich zählt. Nationalität ist etwas so beschränkendes und sobald man das ablegt ist man auf einmal auf der ganzen Welt zu Hause. Ein tolles Gefühl, das den Horizont erweitert. Unsere Produkte und Design sind genau für diese Zielgruppe. Das heist natürlich nicht, dass man unsere Produkte nur nehmen kann, wenn man nicht mehr in seinem Heimatland lebt. Es geht darum, offen für Neues zu sein und den Mut zu haben Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Habt ihr schon weitere Schritte geplant, eine Expansion etwa?

Wir wollen einen Meilenstein im Gesundheitswesen setzen. Und das heißt: Menschen vermehrt mit Gesundheit und dem Gesundheitsbewusstsein vertraut zu machen. Wir sind Teil eines Lifestyles und da gehört natürlich alles mögliche dazu. An Ideen mangelt es uns auf jeden Fall nicht. Wir haben vieles vor, aber im Moment sind wir darauf fokussiert, die Marke zu etablieren.

© Biocol Labs
© Biocol Labs

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.