Skip to content →

Best Of Digitaler Nomade Personal Travel 11. April 2017

How To: Die günstigsten Flüge mit Hilfe von „Error Fares“ finden

Anfang Februar diesen Jahres habe ich hier auf Blog Bohème einen Guide über das Finden von günstigen Flüge veröffentlicht. Erstaunlicherweise wird dieser Beitrag seitdem nahezu täglich mehrere hundertmal aufgerufen. Grund genug, um den Guide um weitere nützliche Tipps zu ergänzen. Eine Sache, die ich nämlich bis dato vernachlässigte, ist das spannende Thema „Error Fare(s)“.

Was genau bedeutet „Error Fare“?

Es kommt immer mal wieder vor, dass bei der Suche nach Hotels und Flügen der Begriff „Error Fare“ auftaucht. Damit ist beispielweise ein Flug gemeint, der nur einen Bruchteil des Normalpreises kostet. Ein „Error Fare“ ist sozusagen nicht mehr als ein Preisfehler, der vermutlich beim Einstellen eines Flugpreises entsteht: ein falsch gesetztes Komma, eine Null vergessen oder die Verwendung des falschen Wechselkurses können zu unfassbaren Schnäppchen führen. Das kommt v.a. bei Gabelflügen (d.h. Flugverbindungen mit Hin- und Rückflug, aber mit verschiedenen An- und Abflughäfen) vor, weniger bei regulären Roundtrip-Strecken.

Schnell sein!

Für 199 Euro von Berlin nach New York. Hin und zurück. Zu schön, um wahr zu sein. Doch geht das wirklich? Ja, das geht. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist jedoch, dass du sowohl zeitlich als auch örtlich flexibel bist. Sobald du einen „Error Fare“ entdeckt hast, gilt es schnell zu sein und zu buchen. In der Regel ist ein „Error Fare“ nur kurze Zeit online, bevor er korrigiert wird. Blöderweise kann es auch nach einer erfolgreichen Buchung noch vorkommen, dass dein Schnäppchen nachträglich storniert wird. Ein gewisses Restrisiko den Flug nicht antreten zu dürfen, besteht bis zum Abflug. Aber wie heißt es so schön: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.“ 

Und wie findet man Flüge zu „Error Fare“ Preisen?

Bisher habe ich noch keinen Trick gefunden, um Flüge nur noch zu unverschämt günstigen „Error Fare“ Preisen zu buchen. Dennoch habe ich in den letzten Jahren einige hilfreiche Webseiten für mich entdeckt, die das Finden von „Error Fares“ deutlich erleichtern und sehr viel Geld sparen.

  • Error Fare Alerts: Das Prinzip ist simpel. Du trägst einfach deine E-Mail-Adresse ein und erhältst regelmäßig Informationen über aktuelle „Error Fares“. Zum Beispiel von Frankfurt nach New York in der Business Class für 55 Euro oder von Berlin nach Madrid für 5 Euro. Kein Witz.
  • Scott´s Cheap Flights: Scott´s Newsletter gehört sicherlich zu den Bekanntesten seiner Art. Vor wenigen Wochen konnte man in seinem Newsletter zum Beispiel einen Hin- und Rückflug von Paris nach Tokio für unschlagbare 290 Euro anstatt 700 Euro finden.
  • Secret Flying: Jeden Tag findest Du auf Secret Flying neue Schnäppchen. Zudem hast du die Möglichkeit zwischen verschiedenen Abflugorten auf der ganzen Welt zu wählen.
  • Vielfliegertreff: Das Forum schlechthin für Vielflieger. Oft finden sich im Forum Beiträge über aktuelle „Error Fares“, bevor sie überhaupt auf anderen Portalen gelistet werden. Lasst euch also nicht vom etwas altmodischem Design abschrecken. Es lohnt sich.
  • Travelfreeinfo: Hier findest du v.a. sehr günstige Flüge ab Osteuropa, Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien und Skandinavien.
  • Travel Dealz: Hier findest du neben unzähligen Reiseschnäppchen auch immer wieder unschlagbare „Error Fare“ Angebote. Zudem dreht sich auf Travel Dealz alles um das Thema günstig Reisen.
  • Flynous: In meinen Augen die beste Seite für europäische „Error Fares“.  Einfach das gewünschte Abflugland eingeben und schon werden dir alle gültigen Error Fares und Sonderangebote verschiedener Fluggesellschaften angezeigt. Dabei werden nicht nur günstige Flugpreise, sondern auch Rabattaktionen und Promocodes mit dir geteilt. Großartig!

Worauf wartest du also noch? Deine nächste Reise wartet nur darauf, gefunden zu werden…

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.