Auf diese Bärte stehen Frauen: Gewinne jetzt ein Braun Multi Grooming Kit

Beim Kaffeetrinken mit meinen Freundinnen frage ich in die Runde, welche Bartform sie bei Männern bevorzugen. Es dauert keine Sekunde und aus den Mündern kommt „Dreitagebart“ geschossen. Schnurrbart, Ziegenbart und außergewöhnlichere Formen sind dagegen bei meinen Freundinnen nicht so beliebt. „Es kommt auf die Pflege und den Typ Mann an. Ein Hipster-Bart kann durchaus gut aussehen, wenn er schön gestylt und gut rasiert ist,“ erklärt eine Freundin.

Die Auswahl an Bärten ist aber auch groß. Kein Wunder, dass es da schwer fallen kann, den passenden Style für sich zu finden. Die von Braun entwickelte „Style me“ App hilft ab jetzt Unentschlossenen, den perfekten Bart für sich zu finden. Die App ermöglicht, verschiedene Bärte virtuell „anzuprobieren“. Die Pflege der Styles und eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Rasieren gibt’s noch obendrauf.

Wer nun bereit für eine Bartveränderung ist, sollte sich zur Orientierung die verschiedenen Styles mal genauer ansehen und welche Wirkung sie auf die Frauenwelt haben.

Der Dreitagebart
Der Renner unter den Bärten ist der Dreitagebart. Er ist bei Frauen am beliebtesten und steht dazu auch noch jedem Typ Mann. Auch wenn es nicht so aussieht: Der Dreitagebart braucht viel Arbeit und Pflege, denn wenn die Stoppeln zu lang werden, kann er leicht ungepflegt aussehen. Daher heißt es hier, regelmäßig den Rasierer ansetzen. Der Barttrimmer des Braun Multi Grooming Kits Head to Toe ist perfekt für die Pflege. Da das Haar unregelmäßig wächst, braucht es einen Präzisionsaufsatz, der die Konturen perfekt definiert und auf eine einheitliche Länge bringt.
Der Vollbart
Natur pur ist nicht jedermanns Liebling. Ja, liebe Männer, so schön ein Vollbart auch aussehen mag: Für Frauen soll es beim Küssen vor allem weich und kuschlig sein. Der Vollbart kann somit bei Frauen kaum punkten, ist aber trotzdem schön anzusehen. Wichtig ist eine perfekte Pflege, denn nichts wirkt abschreckender, als ungepflegte Ecken und Essensreste im Bart.
Der Zappa
Die 70’s lassen grüßen. Dieser Bart ist ein echtes Statement, benannt nach dem Alternativrocker Frank Zappa. Bei Frauen kommt der Look nicht so gut an, kann aber trendsetzenden Männer einen gewissen Charme verleihen: siehe Brad Pitt. Um diesen Style zu bekommen, muss man erstmal einen Unterlippenbart und Schnurrbart wachsen lassen und dann in Form trimmen.
Der Balbo

Der Balbo wurde zum Bart du Jour für das Jahr 2017 gewählt. Schauspieler Robert Downy Jr. hat ihm ein modernes Update verpasst und steht vor allem Männern mit rundem Gesicht. Bestehend aus einem Ziegenbart und Schnurrbart benötigt er kaum pflege, wenn er erstmal in Form rasiert wurde. Frauen finden diesen Look teilweise arrogant, aber wenn ihn sogar Ryan Gosling trägt, kann er so verkehrt nicht sein.


Der nicht vorhandene Bart

Frauen mögen es vor allem unkompliziert. Männer ohne Haare im Gesicht stehen daher besonders hoch im Kurs. Damit die Haut schön zart und geschmeidig bleibt, sollten nur die feinsten Rasier-Produkte verwendet werden. Hautirritationen stören beim Küssen mindestens genauso wie Stoppeln.

Gewinne jetzt das neue Braun Multi Grooming Kits Head to Toe!

Du willst das neue Braun Multi Grooming Kits Head to Toe gewinnen? So einfach geht’s: Folge uns gerne auf Facebook und hinterlass einen Kommentar auf Blog Bohème unter diesem Beitrag, welchen Bartform du am schönsten findest! Durch Zufall wird nach Ende des Gewinnspiels der Gewinner aus den Kommentaren ausschließlich hier auf Blog Bohème ermittelt!

Und darauf kannst du dich beim neue Braun Multi Grooming Kits Head to Toe freuen:

  1. Dank Wet&Dry-Technologie ist der Rasierer auch für die Anwendung unter der Dusche geeignet.
  2. Drei abnehmbare Kammaufsätze sorgen für ein flexibles Bartstyling und ermöglichen eine perfekte Definition der Konturen.
  3. Ein Bodygrooming-Aufsatz und Nasenhaartrimmer sind inklusive.

Die Verlosung endet am 28.02.2017. Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier. *Die Gewinnadresse für den Gewinnversand wird an die Brandzeichen Markenberatung und Kommunikation GmbH weitergeleitet.

 Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Braun entstanden. 

55 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.